Drucken
Roger's Blog
Zugriffe: 581

Erster Trompe-Workshop 2018 in Walzbachtal-Jöhlingen

 

Um der Frühjahrsmüdigkeit entgegen zu wirken, folgten am Samstagnachmittag den 17.02. fünf Bläserinnen und Bläser dem Angebot unseres Delegierten Roger Gilpert, an einem Wochenendworkshop für die Trompe de Chasse teilzunehmen.

Die erste Übungseinheit begann im Stuhlkreis und befasste sich mit der Körperhaltung und lockeren Einblasübungen. Wer sieht sich schon während dem Üben im Spiegel an? So wurde sich gegenseitig beobachtet und korrigiert. Auch die aktive Atemtechnik, mit der man sich zu Anfang quält, soll „übertrieben“ und oft geübt sein, bevor diese automatisch verläuft. Die Muskeln bauen sich bei intensivem Training nach und nach erst auf. Gerade beim Spiel auf der Trompe ist dies mit das wichtigste Rüstzeug.

Der Abend war sehr gemütlich und man tauschte sich gegenseitig über allerlei interessante Veranstaltungen bei der FITF im Jubiläumsjahr 2018aus. Nach einer kurzen Nacht und einem reichhaltigen Frühstück wurde am folgenden Vormittag nochmals auf das Erlernte und zu Vertiefende eingegangen. Die Techniken von Pique und Tajaut, ihre Artikulation sowie der  Rhythmus wurden geübt. Leider verging die Zeit wie im Fluge und die aus Hessen und Schwaben angereisten Teilnehmer mussten ihre Heimreise antreten.

Für uns war es eine Bereicherung und ein lehrreiches Wochenende. Wir freuen uns heute schon auf einen weiteren Workshop am 14+15.04. mit unserem liebsten Hobby - der Trompe de Chasse!

Ein großes Danke gilt Roger, der sich unglaublich viel Mühe machte, sein umfangreiches Wissen an uns Bläser weiterzugeben!

Vive la Trompe

Jutta Langenbörfer